sdg banner deutsch

Über ganz Bayern verteilt laden die elf Einrichtungen Kinder und Familien zum Entdecken und Werkeln in den Sommerferien ein, Hilpoltstein, 03.08.15

Statistisches Bundesamt: Solarwärme im Neubau beliebteste Öko-Wärme / Auch bei der Heizungsmodernisierung zieht die Solarenergie-Nachfrage an / Jetzt verbesserte Zuschüsse nutzen und vor Beginn der Heizperiode auf klimafreundliche Wärme umsteigen. Berlin, den 29. Juli 2015

Bundesagrarminister Schmidt traf im Deggenhausertal auf zahlreiche Gentechnik-Kritiker / Bundesweites Gentechnik-Verbot gefordert, Deggenhausertal-Wittenhofen, 23.7.2015.

Die Bundesregierung hat auf Anfrage der Grünen-Abgeordneten Nicole Maisch bestätigt, dass die Anzahl der Versuche mit gentechnisch veränderten Tieren in den letzten zehn Jahren stark angestiegen ist.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt im Rahmen des Internationalen Jahres des Bodens 2015 einen Wettbewerb ausgerufen.

Die Landeshauptstadt München soll sich per Stadtratsbeschluss dazu verpflichten, zukünftig nur noch Produkte einzusetzen bzw. zuzulassen, die nachweislich aus artgerechter Tierhaltung stammen.

Seit dem 1. Juni sind auf der Homepage der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung die Empfänger von Agrarsubventionen in Deutschland aufgelistet, die 2014 mehr als eine Million Euro Direktzahlungen aus Brüssel erhielten.

Global betrachtet kann die ökologische Landwirtschaft mehr Geld einbringen als die konventionelle. Das ist das Ergebnis einer internationalen Übersichtsstudie der Washington State University. Auf Deutschland gehört allerdings nicht zu den untersuchten Ländern. Die US-amerikanischen Forscher verglichen Spiegel online zufolge 44 Studien, die analysiert hatten, wie sich die Erträge ökologischer und konventioneller Betriebe in 14 Ländern über einen Zeitraum von 40 Jahren entwickelten. Demnach ist der Gewinn der Biolandwirte um bis zu 35 Prozent höher als der von herkömmlich wirtschaftenden Bauern.
Quelle: www.pnas.org

Ein breites Bündnis aus Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen hat sich Anfang Juni in einem offenen Brief an EU-Parlamentspräsident Martin Schulz gewandt und vor einer Schwächung des Parlaments im Rahmen der Better Regulation Agenda der EU-Kommission gewarnt.

Umwelt-Tipp des BUND Naturschutz

Der frisch fallende Schnee bringt Kinderaugen zum Glänzen, doch Grundstücks-eigentümer sind jetzt gefordert. Obwohl Streusalz schädlich für die Umwelt und in München auf privaten Flächen verboten ist, wird es vielerorts, z.B. in Bau- und Supermärkten angeboten. Der BUND Naturschutz in München (BN) zeigt, welche umweltfreundlichen und legalen Alternativen es zum Streusalz gibt.

Legau, 28. Januar 2015

Im Rahmen einer Nachkontrolle wurden in einzelnen MHDs Rapunzel Tahin (braun) Salmonellen nachgewiesen. Daher ruft Rapunzel Naturkost vorsorglich alle auf dem Markt befindlichen Gläser Rapunzel Tahin Sesammus (braun) zurück.