header spatz

Osterhasen-Spatz

Liebe Leserin, lieber Leser,

dass das Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt so erfolgreich ausgeht, haben viel gehofft, aber dass es so überwältigend positiv angenommen wurde, hat uns alle überrascht. Jetzt hoffen wir, dass unsere Forderungen auch umgesetzt werden und Wirkung zeigen. Es ist gerade viel in Bewegung, und das erfordert Entscheidungen, die ein „weiter wie gehabt“ nicht mehr zulassen. Es berührt mich sehr, dass Greta Thunberg, ein 16-jähriges Mädchen aus Schweden, das mittlerweile weltbekannt ist, sich so für konsequente Klimapolitik einsetzt und bei Jugendlichen weltweit Beachtung findet. Die von ihr initiierten Schulstreiks für das Klima sind zur globalen Bewegung „Fridays For Future“ geworden. Ja, der Klimawandel wird für die nächsten Jahrzehnte eine zentrale Rolle in unserem Leben spielen.
Jeder einzelne kann im Alltag einen sinnvollen Beitrag leisten, denn viele kleine Aktionen ergeben insgesamt eine große Wirkung. Allein in unserem Haushalt gibt es so viele Möglichkeiten Plastik zu reduzieren, ökologische Wasch-und Putzmittel zu verwenden, langlebige Produkte zu kaufen. Sie finden Tipps auf den Seiten 20 - 23.
Eine größere Aktion ist es sich ein Haus zu bauen. Vor allem da ist Sachverstand gefragt, damit wir ein wohngesundes Haus bekommen, das aus langlebigen Materialien gebaut ist und an dem auch die nächste Generation noch Freude hat. Viele Beispiele und Tipps dazu finden Sie auf den Seiten 28 - 37.
Nach einem wechselhaften Winter von Extrem-Schneefall bis zu Extrem-Temperatursprüngen, freuen wir uns alle auf den Frühling. Jetzt ist wieder Aufräumen im Kleiderschrank angesagt. Oft entdeckt man da Dinge, die man lange nicht getragen hat. Neu kombiniert, müssen sie vielleicht gar nicht entsorgt werden. Mit ein paar passenden neuen Teilen ergänzt, hat man wieder ein Sommer-Outfit, das einem Freude macht. Und natürlich sollten das Textilien aus ökologischer Produktion sein (siehe Seite 38 - 41).
Wenn Sie jetzt Ende des Winters und zu Beginn der Fastenzeit Appetit bekommen haben, mal wieder Abwechslung in Ihren Speiseplan zu bringen, begeben Sie sich einfach in die Welt der Gewürze (siehe Seite 4 - 7). Aus einfachen Basiszutaten, die jeder in der Küche hat, kann man mit Gewürzen und Würzmischungen erstaunlich wohlschmeckende Gerichte zaubern. Auch beim Essen kann man auf das Klima achten. Ich empfehle dazu, das Buch „Less Meat Less Heat“ von Paul McCartney zu lesen (siehe S. 13).
Ostern steht vor der Tür und das Ei hat auf einmal die besondere Bedeutung, die es sonst im Alltag nicht hat. Ein außergewöhnliches Nahrungsmittel, das viel zu wenig geschätzt und viel zu billig verkauft wird, sollte wieder den Stellenwert bekommen, den es verdient.
Viel Freude beim Eier bemalen, bei der Eiersuche und schöne Frühlingstage wünschen Ihnen

der Spatz und Gudrun Wasner-Meyer