header spatz

4. Yoga-Nacht München am 23. Juni 2018

Kategorie
Termine
Datum
Samstag, 23. Juni 2018 17:00 - 23:00

Das größte nicht-kommerzielle Yoga-Event des Sommers!
Der Verein Yoga für alle e.V. bringt das große Yoga-Fundraising-Event LANGENACHTDESYOOOGA bereits zum vierten Mal in die Weltstadt mit Herz.
Am Samstag, 23. Juni 2018, öffnen sich ab 17 Uhr die Türen zu 26 Yoga-Locations in München.
Ob Yoga-EinsteigerInnen, Fortgeschrittene oder Erst-Yogi – bei der Yoganacht haben alle die Möglichkeit, Yoga-Erfahrungen zu machen. Die Yoganacht München ist nicht-kommerziell.

Yoga für alle und alle Yogastile
26 wundervolle Yoga-Locations vom kleinen Yogazentrum bis zum Premium-Fitnessstudio gestalten mit mehr als 120 Yogakursen und 40 Yogastilen diese 4. Yoganacht München. Cornelia Brammen, Initiatorin der Yoganacht und Vorstand von Yoga für alle e.V.: „Wir sind dankbar und glücklich, dass dieses Non-Profit-Gemeinschafts-Event in Isarmetropole so wunderbar aufgenommen wurde und schon sehr viele Menschen zum Yoga gebracht hat.”

Das Konzept:
Mit einem Einlassbändchen am Handgelenk öffnen sich von 17:00 - 23:00 Uhr die Türen zu 26 Yoga-Locations. Sie zeigen die unbekannte Vielfalt des Yoga und laden ein, die neuesten Yoga-Trends wie TRX oder Liquid Yoga, klassisches Hatha-Yoga, KundaliniYoga oder Vinyasa Flow, Meditation und Mantrensingen auszuprobieren.
#yogahilft – der gute Zweck:
Durch die Erlöse aus dem Event finanziert Yoga für alle e.V. Yogastunden für Menschen, die in der Obhut einer staatlichen oder sozialen Einrichtung sind. In München ist das Yoga bei Essstörungen und Trauer sowie Yoga im Frauenhaus.

Key-Facts
Termin: 23.06.2018, 17:00 - 23:00 Uhr
Tickets: 20,- Euro bei VollCorner Biomarkt und in teilnehmenden Studios

Alle Infos unter www.yoganacht.de/münchen

Veranstalter: Yoga für alle e.V. – #yogahilft
Yoga für alle e.V. ist der Ansprechpartner für soziales Yoga. Der gemeinnützige Verein ermöglicht Yoga für Menschen, die in der Obhut einer sozialen oder staatlichen Einrichtung sind. Im Strafvollzug, im Frauenhaus, im Kinderheim, für Geflüchtet. Auch für Menschen mit psychischen Erkrankungen, bei Essstörungen und in Zeiten persönlicher Trauer. Insbesondere diese Personengruppen profitieren von den wissenschaftlich belegten, positiven und therapeutischen Auswirkungen einer regelmäßigen Yogapraxis. #yogahilft

2014 wurde der Verein in Hamburg gegründet. 300 Stunden soziales Yoga hat er 2017 ermöglicht. Das Ziel für 2018 sind 1.000 Stunden soziales Yoga.
Um diese Ziel zu erreichen, veranstaltet Yoga für alle e.V. unter anderem einmal im Jahr das Fundraising-Event LANGENACHTDESYOOOGA - inzwischen in neun Städten.
Der Verein ist auch auf Spenden angewiesen.
Spendenkonto: GLS-Bank, IBAN: DE28430609672048663400.
Alle Information zum Verein und Veranstalter der Yoganacht Berlin, Yoga für alle e.V., unter www.yogahilft.com