sdg banner deutsch

Bayernkarte Logi 2015

Das Bewusstsein der Verbraucher ändert sich stetig. Neben biologischen Lebensmitteln wird die regionale Erzeugung immer wichtiger. Das haben Produzenten und der Handel erkannt und werben mit diversen Labeln und Kennzeichnungen. Aber ist es immer regional, wenn es draufsteht?

Pizza Small

Fertiggerichte von heimisch bis exotisch

Sommer, Sonne, Picknickzeit: Draußen essen mit Freunden und Familie ist Sommerfeeling pur. Da will man vorher auch nicht lange in der Küche stehen, lieber die Zeit mit den anderen genießen. Aber gesund und frisch soll sein, was auf die Decke kommt. Voilá, hier gibt‘s leckere Schnell-Gerichte: im Biomarkt.

Flasche Small

Ein Blick in die Welt des Mineralwassers

Es kommt aus tiefliegenden Grundwasserschichten des Voralpenlandes. Gut 300 Millionen Liter täglich. Diese sprudeln und fließen aus Schläuchen, Wasserhähnen und Leitungen, versorgen über 1,5 Millionen Menschen. Die Rede ist vom Münchner Leitungswasser, das zu den besten in Europa zählt. Denn es kommt nicht einfach nur aus der Leitung, sondern dient vor allem auch als Trinkwasser, das aufgrund seiner hohen Qualität gerne auch in Flaschen abgefüllt wird. Fehlt nur noch etwas Kohlensäure, um daraus ein Mineralwasser zu machen? Nein, so einfach geht das nicht.

Nudeln Small

Der Ursprung der Nudel kann nicht mit Sicherheit lokalisiert werden. Im Moment hat China die Nase mit einem 4000 Jahre alten Nudeltopf vorn, aber auch die Griechen und Römer hatten bereits im 4. Jahrhundert vor Christus Nudeln im Angebot. Dagegen sind unsere heimischen Spätzle mit 400 Jahren echte Youngster. Wie auch immer, die Nudel gehört seit Langem zu den weltweit beliebtesten Gerichten.

Biosiegel Kraftbier

Das bayerische Reinheitsgebot für Bier gilt auch nach 500 Jahren seiner Inkraftsetzung als weltweite Erfolgsgeschichte. Selbst wenn der Konsum auch in Bayern seit Jahrzehenten rückläufig ist, nimmt die Vielfalt doch zu. Speziell Bio-Biere und in kleinen Serien angefertigte Craft-Biere bereichern die Geschmacksvielfalt der Hopfendolde immer mehr und bieten eine angenehme Alternative zu Industrie-Bieren.

Gluten

Bio-Sortiment für Allergiker gut aufgestellt

Wenn der Körper auf Nahrungsmittel mit Unwohlsein reagiert, kann das daran liegen, dass bestimmte Speisen nicht vertragen werden. Manche Menschen reagieren allergisch auf Getreide, Eier, Nüsse, Fisch, Sellerie oder Senf – andere verdauen Milch oder Obst schlecht. Doch glücklicherweise sind tatsächliche Nahrungsmittelallergien in Europa nicht sehr häufig.

Vegan Fotolia 107112517 M

In Zeiten von Massentierhaltung und dem damit verbundenen Tierleid haben es immer mehr Menschen satt und stellen ihre Ernährung auf vegetarische bzw. vegane Kost um. Sind Vegetarier zwischenzeitlich eine akzeptierte Spezies, werden Veganer immer noch als Exoten behandelt. Dabei gibt es von der Ernährung bis zur Kleidung kaum etwas, das nicht vegan zu haben ist.

Superfoods

Was haben Superman und Superfoods gemeinsam? Sie können scheinbar alles, haben geheime Superkräfte und kommen – zumindest vom Namen her – aus den USA. Der neue Trend, der unsere Läden gerade erobert, ist nämlich bei gesundheitsbewussten Amerikanern längst bekannt. Viele Superfoods wie Gojibeeren oder Chiasamen werden in der Naturheilkunde sogar als Heilmittel genutzt und kommen durch den neuen Hype auf einmal ganz groß raus.

TeezeremonieSpatz

Die schöne Seite der kalten Jahreszeit: Sich mit der warmen Decke gemütlich in Sessel oder Sofa kuscheln, ein gutes Buch zur Hand und – ja natürlich – eine heiße Tasse Tee! Das wärmt schön von innen und macht glücklich.

Kaffee

Gibt es etwas Verlockenderes als den Duft frisch gemahlenen Kaffees?
Das riecht nach Behaglichkeit, Ruhepause und Energie tanken – und ist dabei auch noch gesund!

Zucker

„Ach wie süß“ – dieser Ausruf ist so alltäglich wie fatal. Denn er zeigt, wie wenig wir uns des Gefahrenpotenzials der Geschmacksrichtung Süße bewusst sind. Mehr als 40 Jahre Gehirnwäsche durch die Zuckerlobby waren erfolgreich. Die nächste schlechte Nachricht: Der Weg zur Besserung ist kein leichter. Die gute Nachricht: Er lohnt sich.