header spatz

Schal

Naturmode im Herbst/Winter 2018/19

Erinnern Sie sich noch an Nicki-Pullover, Flanellhosen und Cordröcke? Die waren schon in den 50er, 60ern und 70er Jahren „hip“. Und genau die kommen jetzt wieder – nur nachhaltig und neu aufgelegt. Freuen Sie sich auf Outfitvariationen für die kühle Jahreszeit!

Sportlich lässiger Chic und ein bunter Mix aus Formen und Farben – so präsentiert sich die neue Naturmode für Herbst/Winter. Vielfalt in den Designs, Crossover in den Styles und eine dezente bis quietschbunte Farbigkeit.
Mollig warme Materialien wie softes Flanell, kuschelweicher Nicki oder eleganter Samt erleben ein Comeback. Auch Cord kommt zurück. Von der tiefschwarzen Hose in Pumpform bis zum Minirock aus ziegelrotem Breitcord ist alles dabei.

Mix aus Athleisure-Wear und Konventionellem

Bloß nicht zu formell! so das Credo der aktuellen Saison. Konventionelles wird mit coolen Athleisure-Elementen, innovativem Materialmix oder lebendigen Farbakzenten durchbrochen. Das reduziert die Strenge und erzeugt eine neue, schicke Lässigkeit. Zur Jeans wird gemusterter Strick kombiniert. Die Cordhose bekommt ein topmodisches Oberteil. Die Karo-Flanell-Bluse wird durch feminine Details erst interessant.
Zu Klassikern wie dem karierten Wollmantel oder Blazer wird ein Hoodie kombiniert. Hosenanzüge im Business-Look werden mit farblich kontrastierendem Shirt aufgepeppt. Die Grobstrickjacke verleiht dem Kleider mit großflächigem Blumen- oder Graffiti-Print sportliche Eleganz.

Glänzende Galonstreifen an Jogginghosen

Auch der abendtaugliche Plissee- oder Tüllrock wird mit Strick kombiniert. Anleihen aus der Abendmode wie glänzende Galonstreifen an Jogging- und Trackpants (weit geschnittene Hosen aus meist edlem Material) sowie Edelsteinfarben für Samtblazer werten Alltagsout-fits auf.
Modisches Must sind Woll-Capes – als kuschelige Variante mit Schalkragen oder als edel drapierter Überwurf. Jacquardpullover, -kleider und -jacken in lebendigen Mustern und Farben oder Pullis im Norweger-Stil gehören im Herbst/Winter ins Bild. Für Männer empfiehlt sich ein Klassiker: der Troyer mit Reißverschluss.

Ausgewählte Saison-Highlights

Sie müssen Ihren Kleiderschrank aber nicht komplett neu erfinden, um in der neuen Saison modisch up-to-date zu sein. Für einen gelungen Auftritt reicht oft ein besonders hochwertiges, edles oder auffälliges Accessoires oder Kleidungsstück. Vieles lässt sich auch hervorragend mit Vorhandenem kombinieren. Wir haben für Sie einige Saison-Highlights zusammengestellt.

Mysterious Forest

Die Farben des Waldes geben beim Kollektionsthema „Mysterious Forest“ des Kölner SlowFashion-Labels Lanius den Ton an: tiefes Bottle-Grün für die Grundierung, Curcuma-Gelb setzt sommerliche Akzente. Pure Silhouetten und ein lässiger Look setzen die Hochwertigkeit des Materials in Szene. Lange Wollhaare bei Grobstrickjacken zaubern einen Hauch von Luxus.

Sonnengelber Pullover mit weißen Streifen

Das Organic-Label Lana hat einen senfgelben Pullover aus seidig glänzender, soft fließender kbA-Baumwolle im Programm. Die Trompetenärmel tragen weiße Streifen. Äußerst edel wirkt der cremefarbene, weich fließende Überwurf aus Wollkammgarn mit Knopfleiste aus der Lana-Linie „Minu“. Er lässt sich immer wieder neu kombinieren.

Mix aus Nicki und Tüll

Kombinationen aus Nicki und Tüll sehen einfach cool und lässig aus – vor allem Ton-in-Ton in der Modefarbe Jade. Unter dem kurzärmeligen Nickikleid aus 100% KbA Cotton trägt das Model des ecofairen Labels Alma & Lovis ein langärmeliges Shirt aus GOTs-zertifiziertem Baumwolltüll. Wow!

Edle Seidenstoffe und softer Strick

Beim Naturmode-Label eve in paradise ist der Name Programm: edle Seidenstoffe und hochwertige Naturmaterialien verleihen der Mode einen femininen lässigen Touch. Die Pullover und Cardigans aus Merinowolle, Alpaka und Seide in zurückhaltenden Farben, die das Kollektionsthema „HYGGE“ repräsentieren, sehen nicht nur gut aus. Sie sind auch höchst angenehm auf der Haut.

Jacquard- oder Norweger-Strick

Wer es lieber sportlich mag, sucht sich aus dem umfangreichen Angebot an buntem Jacquardstrick des nachhaltigen Modeversenders Maas seinen Favoriten aus. Er hält herrlich warm und ist vielfältig einsetzbar. Das britische Label Thought setzt in seiner nachhaltigen Herbst/Winter-Modekollektion kulturelle Einflüsse in vielfältigem Mustermix um: Strick im Patchwork-Style, bunt bemalte Seidenblusen, die wie Aquarelle anmuten, feminine Blumenprints und Lochstickerei. Sie haben die Wahl!
Stil und Ausstrahlung hängen übrigens weniger vom Kleidungsstück als von der Persönlichkeit der TrägerIn ab. Seien Sie also authentisch und kreieren Sie Ihren eigenen, ganz persönlichen Look.


Katrin Speer