sdg banner deutsch

  • Bio-Getränke im Sommer

    Ein kühler Schluck an einem heißen Sommertag: was für eine Wohltat! Ein bisschen Geschmack darf auch dabei sein: Die Auswahl an erfrischenden Sommer-Getränken war nie so groß. Mit Essig oder Zitronen (wo es welche gab) fing es an. So eine säuerliche Erfrischung, verdünnt in Wasser und mit ein wenig Zucker und eventuell Fruchtstücken oder Beeren, liebten schon unsere Großeltern an heißen Tagen. Ihre Limonade stellten sie noch selber her und zu kalt galt als nicht gesund.

  • Ohne Wasser kein Leben. Eine allbekannte Weisheit, die uns aktuell durch den weltweiten Klimawandel wieder deutlich vor Augen geführt wird. Wir, die wir das Glück haben noch über ausreichend Wasser zu verfügen, sollten diese Ressource daher schützen und wertschätzend mit allen Sinnen genießen.  

  • Schnell gemacht und superlecker

    Die schönen Sommertage sind viel zu schade, um sich lange in der Küche aufzuhalten. Jetzt sind Gerichte gefragt, die ruckzuck auf dem Tisch stehen oder – besser noch – auf der Picknickdecke. Bayerns Felder, Obstbäume und -sträucher liefern gerade besonders reiche Ernte. Daneben sorgt der Bioladen mit gesunder Convenience für ebenso bequeme wie leckere Ergänzung.  

     

  • In Ballungsräumen ist für viele Menschen bereits der Wohnungskauf eine große Investition. Die meisten haben nach dem Erwerb einer Wohnung das Bedürfnis, diese ihren Vorstellungen entsprechend zu verändern und zu renovieren. Zentrale Themen sind dabei oft ein neues Bad, neue Bodenbeläge, neue Farbe an der Wand, häufig auch neue Fenster, eine neue Küche, neue Heizkörper oder gar kleinere Dämmmaßnahmen. Immer öfter geht es auch um die zukünftige Barrierefreiheit einer Wohnung für das Alter und um ökologische Produkte.

  • Die Elektromobilität kommt trotz staatlicher Förderungen seit Jahren nicht recht vom Fleck. Auch wenn der Reiz des Neuen besteht und Fahrverbote in den Großstädten auf Grund der Feinstaubdebatte drohen: Viele Fahrer scheuen noch den Wechsel. Einerseits bemängeln sie das Fehlen eines weitflächigen Versorgungsnetzes, andererseits scheint ihnen die Technik noch nicht voll ausgereift. Doch die die e-mobile Zukunft hat schon zu rollen begonnen.

     

  • Klimawandel, Plastikmüll und Feinstaub – die Erde muss sich einiges vom Menschen gefallen und bieten lassen. Überall auf der Welt verdreckt, verpestet und zerstört der gemeine Zweibeiner Umwelt und Lebensräume. Das betrifft vor allem die Erwachsenen, die beim Thema Umwelt oft viel reden, aber nur sehr wenig tun – ob in der Politik, Wirtschaft oder am Stammtisch. Und so gehen mittlerweile die Kinder auf die Straße.

  • read online icon  Online lesen

    pdf icon Spatz als PDF Download