sdg banner deutsch

Eier im Korb

Artenvielfalt in Flora und Fauna ist momentan in aller Munde. Im Nutztierbereich ist diese Vielfalt bereits still und leise verloren gegangen ist. Tierzüchtungen, die einen hohen wirtschaftlichen Wert garantieren, sorgen für kleine Preise im Handel und damit für einen Preis unter Wert.

Gewürze

Gewürze haben es in sich

Seit Menschengedenken werden Speisen mit Gewürzen verfeinert. Je exotischer, desto begehrter wurden die Zutaten, die aus fernen Ländern in heimische Kochtöpfe fanden. Lange waren sie als Luxusprodukt den Reichen vorbehalten. Dazu gehört auch die Vanille, die sich gerade wieder genau dorthin entwickelt: Binnen weniger Jahre ist ihr Kilopreis um ein Vielfaches gestiegen. Denn Naturprodukte unterliegen eigenen Gesetzmäßigkeiten.

Büroraum

Die laufenden Betriebskosten eines Gebäudes können die Baukosten bereits nach wenigen Jahrzehnten übertreffen. Damit es nicht so kommt, braucht es etwas Know-how, Pflege, Wartung und langlebige Materialien nach dem Motto „Qualität statt Quantität“.

Mode Maas N6016 19

Naturmode im Frühjahr/Sommer 2019

Erstes frühlingshaftes Vogelgezwitscher ist schon zu hören – die Vorfreude auf warme Sommertage steigt. Da wird es Zeit, einen Blick auf die neuen Kollektionen der Naturmodehersteller zu werfen. Was ist neu im Frühjahr/Sommer 2019?

Kehrschaufel

Wer eine klare ökologische Linie im Haushalt hat, spart Zeit und Geld – und der Umwelt schädliche Stoffe wie Chemie und Plastik, die unsere Gewässer so sehr belasten. Ein Haushalt, der Umwelt und Gesundheit gut tut, macht Freude und ist, mit wenigen Prinzipien, leicht zu führen. Energieschonend hergestellt, langlebig und umweltfreundlich sollen unsere Sachen sein, darauf gilt es, ein Auge zu haben.

Nachhaltige Geldanlagen

Nachhaltige Geldanlagen

Mehr denn je wollen die Deutschen in diesem Jahr ihr Geld in sozialverträgliche und ökologische Investments anlegen. Zwar galten Nachhaltige Geldanlagen lange als Renditeschreck, jetzt aber zeigen mehrere Studien das Gegenteil: Sie erwirtschaften im Schnitt mehr Ertrag als klassische Anlagen und sind gut für das Gewissen sowie die Moral.

SkiSpatz

Sobald dicke Schneeflocken vom Himmel fallen und alles ringsherum in ein weißes Kleid hüllen, beginnt auch schon das große Kribbeln – zumindest bei Wintersportlern. Also schnell in den Keller oder auf den Dachboden. Dort schlummern recht geduldig Schlitten, Skier, Snowboard oder Eislaufschuhe und warten darauf endlich wieder gebraucht zu werden. Dafür braucht man sich allerdings keiner Blechlawine anzuschließen, die in die Berge donnert und die Luft verpestet. Statt monströser Skigebiete, die sich mit ihren weißen Bändern gnadenlos durch die alpine Landschaft fressen, kann man die weiße Pracht auch ganz umweltfreundlich genießen. Dem Spaß tut das keinen Abbruch. Hier ein paar Tipps:

Plätzchen

Wenn die Tage kälter werden, steigt die Freude auf den Advent und seine süßen Seiten. Plätzchen, Lebkuchen, Stollen und mehr locken in den Läden und erfüllen die Küchen mit ihrem wunderbaren Duft. Wer selber backt, hat die Zutaten genau im Blick und kann Zucker auf kreative Weise reduzieren oder ersetzen. Viele Früchte und Zuckeralternativen schmecken nämlich ebenso süß und sorgen für feinen Geschmack.

Plätzchen

Winterzeit ist Schokizeit! Und die ist zur Zeit ein Paradies für Schokoladenfans: Neue und aufregende Delikatessen aus der Kakaobohne sind in den Märkten zu finden – fair gehandelt, ökologisch erzeugt und sogar emissionsfrei zu uns gebracht. Ob zum Trinken oder Knabbern, Kakao und Schokolade liegen voll im Trend. Viele kleine Schokoladenunternehmer setzen ganz auf Qualität pur, mit besten Rohstoffen und vor allem: fairer Beschaffung und Hilfe für die Kakaobauern.

Bettwäsche

Rund ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Bett. Doch fühlt er sich darin immer wohl? So wohl, dass er morgens ausgeruht und voller Tatendrang den Tag beginnen kann? Leider nein!

Zopf-Foto

Pflege mit Naturprodukten

Sonne und Meer – herrlich war der Urlaub. Wir haben ihn genossen, aber unsere Haare sehen spröde und trocken aus, sie brauchen jetzt richtig viel Pflege! Die starke Sonnenstrahlung und das Salzwasser haben sie doch ganz schön ausgelaugt. Eine natürliche Pflege, die auf Chemie verzichtet, hilft ihnen wieder zu glänzen.